StartseitePortal UnternehmerberatungPortal UnternehmerPortal OnlinemarketingPortal OfflinemarketingPortal BusinessplanPortal FördermittelPortal FinanzierungPortal FactoringPortal LeasingPortal InkassoPortal GeldanlagePortal VersicherungenPortal GesellschaftenPortal SeminarePortal MarktplatzPortal KarrierePortal GeschäftsstellenBusinesscenterPortal InhausPortal ForumFAQAnmeldenLoginSuchenMitgliederNutzergruppenKontakt
Herzlich willkommen im white Haus ...
white Haus Unternehmerberatung - Konzeption + Optimierung
white Haus Unternehmer - Starten + Wachsen
white Haus Onlinemarketing - Content + Kommunikation
white Haus Offlinemarketing - Dialog + Direkt
white Haus Businessplan - Gestalten + Kalkulieren
white Haus Fördermittel - Beantragen + Erhalten
white Haus Finanzierung - Erstellung + Kapitalbeschaffung
white Haus Factoring - Liquidität + Forderungsabsicherung
white Haus Leasing - Flexibilität + Kapitalerhalt
white Haus Inkasso - Forderungseinzug + Kostensenkung
white Haus Geldanlage - Sparen + Anlegen
white Haus Versicherungen - Leistungen + Vergleiche
white Haus Gesellschaften - Vorratsgesellschaften + Firmenmäntel
white Haus Treuhand - Abgeschirmt + Abgesichert
white Haus Seminare - Gründen + Ausbauen
white Haus Marktplatz - Präsentieren + Profitieren
white Haus Karriere - Einstieg + Aufstieg
white Haus Gesellschaften - Regionen + Menschen
white Haus Businesscenter - Zeitbüros + Service
white Haus Forum - Business + Social + Spirit
Vorstellung der white Haus Portale
white Haus Businessplan
16.10.13 11:32 von Roland Börck
Hier gibt es Informationen zu folgenden Bereichen:


Der fertige Businessplan zum Gegenzeichnen
©ThorbenWengert/pixelio.de

• Businessplan - Baukasten
• Businessplan - Klinik
• Businessplan Praxis-Beispiele
• Taktik + Strategie
• Aufbereitung
• Struktur
• Vergleich Vorlagen + Erstellung
• Inhaltserstellung
• Zusammenfassung
• Geschäftsidee / …

Kommentare: 0
white Haus Fördermittel
16.10.13 11:32 von Roland Börck
Hier finden Sie Informationen zu folgenden Bereichen:


Fördermittel beantragen + erhalten
©Berlin-Pics/pixelio.de

• Förderfähigkeitsprüfung + Fördermittelbilanz + Fördermittelarchitektur
• Vorteile von Fördermitteln
• Einblick in die Förderkonditionen
• Fördervoraussetzungen
• Förderkriterien
• Förderinstrumente
• Kumulierung(sverbot)
• …

Kommentare: 0
white Haus Unternehmer
16.10.13 11:32 von Roland Börck
Hier gibt es Informationen zu folgen Themen:


Infos + Konzepte in die Unternehmerhand
©StephanieHofschlaeger/pixelio.de

• Konzept Online - Neukundengewinnung
• Konzept Offline - Neukundengewinnung
• Konzept Gewinnerhöhung
• Konzept Unternehmensausbau + Holdingstruktur
• Konzept gGmbH + Förderverein
• Konzept Seminare + Förderungen
• …

Kommentare: 0

Austausch | 
 

 Vermeidbare Fehler in der Treuhandschaft

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Roland Börck

avatar

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 16.10.13
Alter : 61
Ort : Köln + Bergheim

BeitragThema: Vermeidbare Fehler in der Treuhandschaft   08.07.16 8:21

Wie in den einzelnen Rubriken beschrieben, geht es hier um seriöse Treuhandschaften und ebensolche Verträge. Auch eine verdeckte Treuhandschaft ist gesetzeskonform, wenn die Regeln eingehalten werden. Allerdings gibt es auch viele Möglichkeiten, sich Ärger mit dem Finanzamt oder der Justiz einzuhandeln.


Treuhandwissen vermeidet Fehler
©GabyStein/pixelio.de

Die Geschäftsführer-/Gesellschafterübertragung an „Strohmänner“

Sehr beliebt sind nach wie vor die Übertragungen der Geschäftsführer- und Gesellschafterrechte an „Strohmänner“. Dies können Personen aus dem Freundeskreis, der Familie oder sogar für kleines Geld eingekaufte Privatpersonen sein, die gar nicht wissen, was sie da unterschreiben. Ziel solcher Vereinbarungen soll sein, dass niemand herausfindet, wer das Unternehmen tatsächlich führt und wem das Unternehmen „gehört“. Diese scheinbar sehr einfache und preiswerte Verschleierungsvariante hat allerdings einen großen Haken: Es kommt meist doch heraus.

Auch wenn in der Anfangszeit des Unterfangens alles klappt, keiner Menschenseele etwas auffällt, dann kommt der Bumerang meist später. Denn wenn auch nur eine winzige Kleinigkeit an Unstimmigkeit zwischen den Beteiligten aufkommt, reicht eine anonyme Anzeige beim Finanzamt und/oder der Staatsanwaltschaft aus, dann wird ermittelt. Spätestens dann knicken die meisten „Scheingesellschafter“ und „Scheingeschäftsführer“ ein und der Initiator wird belangt. Dann wird es nicht nur teuer, sondern es winken sehr empfindliche Strafen.

Selbstgebastelte Verträge

Die Kosten für einen Anwalt, der sich im Vertragsrecht gut auskennt, werden gerne mal gescheut. Wozu extra einen Anwalt einschalten, es gibt doch genügend Musterverträge im Netz. Ich habe mir etwa 20 dieser Musterverträge angesehen, bei allen gilt, sie sind entweder zu schwammig oder zu speziell. Einen dieser Muster als Lerngrundlage und Vorformulierungsmuster zu nehmen, macht Sinn. Aber bevor es zur Rechtswirksamkeit kommt, sollte unbedingt ein versierter Anwalt eine Gegenprüfung und gegebenenfalls Korrekturen vornehmen. Sonst wird der Ärger groß, wenn es zu Problemen und Streitigkeiten zwischen den Parteien kommt.

„Kaufe jede GmbH in Schwierigkeiten“

Mit solch einer, oder einen ähnliche Anzeige in überregionalen Blättern wird häufig geworben. „Notariell abgesichert übernehmen wir Ihr Unternehmen“, hört sich sicher an. Wenn denn sogar ein Notar dabei ist, häufig sogar auch ein (angeblicher) Rechtsanwalt, ja dann kann doch gar nichts mehr schief gehen. So wird es suggeriert. Was als vermeintlich sichere Lösung der unternehmerischen Schwierigkeiten angesehen wird, ist nicht nur völlig überteuert, sondern endet meist im völligen Desaster.

Das Ziel solcher Offerten besteht ausschließlich darin, das noch vorhandene Vermögen des verkaufenden Unternehmens auszuschlachten. Und zwar nicht nur das Geldvermögen, sondern auch die gesamten Sachwerte. Nicht selten fahren nach kurzer Zeit LKW`s vor und laden alles auf, was zu Geld zu machen ist. Und die vorgegaukelte Rechtssicherheit endet vor einem deutschen Gericht. Denn der Verkauf der eigenen Firma ist kein Schutz vor den Zahlungsschwierigkeiten, wie viele Unternehmer bereits leidvoll erfahren mussten.

Nicht nur die Unternehmen, die solche Ankäufe durchführen, landen in aller Regelmäßigkeit vor Gericht, sondern auch die Notare, die solche Beurkundungen durchführen. Sie werden „Nachtnotare“ genannt.

Kühlen Kopf bewahren

Wenn das eigene Unternehmen in Schwierigkeiten geraten ist, dann heißt es kühlen Kopf bewahren. Besser außenstehende Unterstützung hereinholen, als mit einer Unterschrift die Bekanntschaft eines Richters machen zu müssen.

Roland Börck
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Vermeidbare Fehler in der Treuhandschaft
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
white Haus Treuhand :: Themen - Informationen :: Vermeidbare Fehler-
Gehe zu: